Unsere Herangehensweise bezieht sich neben sozialen sowie materiellen Belastungen

und/oder Krisen insbesondere auf den psychischen Status

  • Im Dialog - mit Sich und der Welt sein steht im Vordergrund
  • Im Dialog - Erwartung und Möglichkeit für sich selbst und Andere abwägen lernen 
  • Im Dialog - mit Realität - Fakten und Machbarem bleiben

 

Viel Erfahrung gepaart mit Qualifikation und fachlichem Wissen prägt unser Herangehen in Beratung - Coaching - Betreuung und erschließt so neue Wege und Möglichkeiten

 

 

 

 

Um auf die psychische Gesundheit gut hinschauen zu können wird von uns insbesondere auf die vier Grundmotivationen eingegangen

"Sein können"

Will oder kann ich mit meiner jetzigen Lebenssituation leben - was würde ich gerne anders haben - kann ich, und wie kann ich, etwas verändern an meiner Lage. Hier wird mit den Klienten/Innen genauer hingeschaut was es von einem Selbst, oder vom Außen braucht um Lebenssituationen zu verändern - oder aushalten zu können. Beziehungsweise in wie weit man eine unveränderbare Lebenssituation annehmen kann so wie sie ist. Was würde es dafür brauchen. Eine passgenaue Vernetzung mit Kinder- und Jugendhilfeeinrichtungen, Schulen, Gesundheitssystem und anderen Helfersystemen eröffnet oft neue Möglichkeiten für belastete Familiensysteme.  

"Der Lebensbezug"

Die Beziehungsfrage der Existenz ist die Grundbedingung des Lebens. Finde ich ein Mögen im Leben, gibt es jemanden oder etwas den oder das ich wirklich mag in meinem Leben auf was ich mich gerne beziehe oder mit wem ich gerne eine Beziehung führe. Hier wird mit den Klienten/Innen erarbeitet auf sich Selbst zu horchen - was sind Bedürfnisse, Fähigkeiten, Talente wann bin ich überfordert, was liegt mir nicht so. Ebenso bekommt das Spüren im Außen mehr Beachtung - wer tut mir gut, welche Tätigkeit mag ich machen, wobei fühle ich mich gut. Durch unterschiedlichste Aktivitäten wird versucht die eigenen Lebenskräfte wieder zu entdecken - das eigene Mögen wieder fühlbar zu machen.    

"Selbstsein können"

Die Dimension der Individualität, der Einzigartigkeit, UNVERWECHSELBARKEIT, UNTERSCHIEDLICHKEIT, ABGEGRENZTHEIT kommt hier zum Tragen. Jeder erfährt schon in seiner Kindheit das uns niemand den Schmerz abnehmen kann, und dass wir unser Selbstsein nicht abgeben können. Es wird mit den Klienten/Innen erarbeitet sich selbst sein zu können bzw. authentisch sein zu können und so besser mit Verletzungen umgehen und/oder einer Entfremdung entgehen zu können. 

"Sinn im Leben"

Und jetzt stehe ich da, kann sein, fühle mich sicher, habe Wertbezüge, mag leben - habe im Idealfall einen Zugang zu mir und kann mich schätzen. Aber: Ist das alles, worum es in meinem Leben geht?  Ich selbst verändere mich laufend, entwickle mich und bin eigentlich ständig ein/e Werdende/er. Wir schauen gemeinsam mit dem/der Klienten/In um was es im Leben geht - in was er oder sie hineingestellt ist. 





Kontakt

pro gens KG 

Kärntner Kinder- und Jugendhilfeeinrichtung

 

Platzgasse 2

9020 Klagenfurt

Telefon: 0650/76 24 999

 

E-Mail: office@progens.at

 Firmennummer: FN 456605d/ATU: 71311608